UMTS für Anfänger

(Der CTU vom WMP hat mich einmal gebeten, für ihn einen Artikel zu posten. Na, das mach ich doch glatt. Die folgenden Zeilen sind also aus CTUs Feder:)

Ich befasse ich schon etwas länger mit dem Thema „UMTS“. Ursprünglich fand ich es ganz charmant, immer und überall Online zu sein. Die kosten halten sich auch in Grenzen. Für eine UMTS bzw. HSDPA Flatrate soll man nur knappe 25€ bezahlen.

Das Problem ist aber, das mir folgendes einfach nicht passt:

1.Die 5 GB Fairflat Grenze
Nach dem Transfer von 5 GB wird dir die Leitung auf null kastriert (nur noch 56Kbit/s anstatt max. 7200 Kbit/s)

2.Speed
Alle reden von Speed. Aber wenn man sich die Sache mal bei Licht betrachtet, dann sieht es so aus, das die Maximalgeschwindigkeit von den Usern die gerade auf diesem Funkmast eingeloggt sind, geteilt wird. Da bleibt dann manchmal nicht viel übrig

3.Online Games
Hier ist UMTS bzw. HSDPA überhaupt nicht zu gebrauchen. Viel zu lange Pingzeiten.

Aber vielleicht werde ich es mir doch besorgen. Denn es ist wirklich geil eine UMTS als Zweitanschluss benutzen zu können. Ich werde aber ausschließlich ein Prepaidtarif mit einem günstigen UMTS Stick nehmen. Diese Langfristigen 24 Monatsverträge sind mir auf Dauer zu teuer :-)

Leave a Reply